Sonntag, 12. November 2017

3. Tag - Crystal River - Spontanität gefragt

Auch der heutige Tag hat schon wieder verhältnismäßig früh begonnen, um 4:15 Uhr war jemand hellwach und hatte keine Lust mehr zu schlafen. Da wir auch fit waren, sind wir um 6 Uhr erstmal zum nahegelegenen WalMart gefahren. Da kann man sich ja gut und gerne schon mal diverse Stunden aufhalten *flöt*  - ok... mit Kleindkind ist das doch ein bißchen was anderes, deswegen mussten wir uns dann zum Schluss doch etwas spurten.

Wieder zurück in unserem Condo haben wir erstmal in Ruhe gefrühstück und überlegt, was wir mit dem Tag wohl anfangen wollen. Schnell stand der Entschluss fest, dass wir nach St. Augustine fahren wollen. Also flott ein paar Sachen zusammengepackt und ab ging es.

Leider hat sich auf dem Weg Richtung Atlantik das Wetter deutlich verschlechtert. Während in Orlando noch die Sonne vom blauen Himmel strahlte wurde es regnerischer je weiter wir Richtung Osten fuhren. Kurzerhand haben wir also umgeplant und sind umgedreht Richtung Westen, das Ziel lautete nun Crystal River.

Jonah hat die Fahrt für ein ausgiebiges Schläfchen genutzt, war wohl doch nicht ausreichend der Nachtschlaf...

Gegen 12:30 sind wir dann im Three Sisters Springs Centre angekommen. Man kauft sich dort ein Ticket und kann dann diverse Orte mit dem Trolley abfahren.


Wir hatten Glück und mussten nicht lange warten.



Eigentlich wollten wir ohnehin nur zu den Springs, die anderen Stops waren für uns eher uninteressant. Da man direkt vor Ort allerdings nicht parken darf waren wir auf den Trolley angewiesen.


Jonah fand es auf jeden Fall gut... am Besten haben ihm die langen Haare der Chinesin vor uns gefallen, die hat er erstmal auf ihre Echtheit überprüft ;-)




Die Quellen sind bekannt für ihr hohes Aufkommen an Manatees, allerdings vorrangig in der Wintersaison, die beginnt am 15.11. wir waren also ein paar Tage zu früh. Die Manatees haben offenbar einen streng getakteten Kalender und kommen demnach erst in 4 Tagen.

Wir haben uns aber nicht entmutigen lassen und sind den Boardwalk entlanggeschlendert. Besonders lang ist der nicht, aber auch hier sei gesagt: Mit Kleinkind kann auch eine kurze Strecke mehrere Stunden andauern ;-)









Jonah hat fleißig die Blätter eingesammelt und alles sehr akribisch untersucht. Da wir den Buggy im Trolley nicht mitnehmen wollten blieb ihm ja nichts anderes übrig als selbst zu laufen oder von uns getragen zu werden.




Neben den Manatees finden sich hier - zumindest in der Sommersaison also bis zum 14.11. - auch etliche Taucher, Schnorchler und Kayakfahrer.

Aber wir hatten tatsächlich Glück, ein einsames Manatee hatte sich heute auch hierher verirrt. Hat sich wohl im Datum vertan ;-)




Hätten wir den Tipp nicht weitergegeben, hätten die Schnorchelfreunde den grauen Unterwasserriesen vermutlich gar nicht bemerkt.


Den neuen Selfiestick haben wir dann auch direkt eingeweiht, unglaublich, dass wir bisher ohne so ein Teil ausgekommen sind, aber nun erhält der Fortschritt auch hier bei uns Einzug.

Nachdem wir alles abgelaufen hatten sind wir mit dem Trolley zurück zum Visitor Center und haben noch das "Heritage Village" angeschaut, viel gab es hier nicht, sah aber nett aus.






Danach haben wir uns dann auf den Heimweg gemacht und sind die knapp 2 Stunden nach Orlando zurückgefahren.


Morgen werden wir dann aller Voraussicht nach einen zweiten Versuch mit St Augustine starten, aber wer weiß, vielleicht kommt es ja auch wieder ganz anders.

Gute Nacht aus dem Sunshine State!

Kommentare:

  1. Ich hab gerade so sehr Fernweh und hier mitlesen zu dürfen ist die beste Therapie. Danke hierfür und weiterhin noch einen schönen Urlaub

    AntwortenLöschen
  2. Wir sind ja auch erst seit ein paar Tagen wieder in Deutschland, aber ich könnte auch sofort wieder los.
    Manatees und Delphine gab es im Kanal hinter dem Ferienhaus, coole Sache.
    An die Urlaube mit Kleinkindern und frühes Aufstehen kann ich mich auch noch sehr gut erinnern. Da begann der Tag in der Nacht und war am sehr frühen Abend zu Ende. 😉

    AntwortenLöschen
  3. Selfiestick ... als Asiate wärt ihr niiiiie im Leben so lange ohne ausgekommen! ;o) Und nu weiß ich auch, was "Rundschwanzseekühe" sind! LG Katrin

    AntwortenLöschen