Mittwoch, 22. November 2017

13. Tag - Palm Harbor

Heute kann ich euch leider nicht mit besonders spannenden Geschichten oder wahnsinnig aufregenden Fotos behelligen, denn heute ist quasi fast nichts passiert.

Gegen kurz nach elf haben wir unsere schöne Unterkunft in Naples verlassen und sind Richtung Estero zu den Miromar Outlets aufgebrochen. Dort haben wir uns dann ein Weilchen aufgehalten, eine Kleinigkeit geshoppt und gegessen und dann ging es weiter Richtung Tampa Bay Area Richtung Palm Harbor, wo wir über AirBnB unsere Unterkunft für die nächsten 4 Nächte gebucht haben.




Die Fahrt ging an St. Petersburg vorbei über die Skyway Bridge, die wirklich sehr imposant ist, allerdings bekommt man sie aus dem fahrenden Auto mit dem Iphone nicht besonders gut aufs Bild gebannt.


Gegen kurz vor fünf sind wir dann bei unserer Unterkunft "La Petite Maison" in Palm Harbor eingetrudelt.




Wirklich sehr hübsch hier, nicht so modern wie in Naples, aber dafür sehr gemütlich und liebevoll eingerichtet.












Jonah hat sich sofort mit dem hauseigenen Spielplatz angefreundet...



Netterweise haben unsere Gastgeber einen Zaun um den Pool aufgestellt, dann kann sich Jonah frei bewegen und wir müssen nicht ständig Angst haben, dass er versehentlich in den Pool fällt.

Auch im Innenbereich hat Jonah schnell Freundschaften geschlossen, sollte also kein Problem sein, hier die nächsten Tage gut rumzubekommen.



Jetzt ist es auch schon 22 Uhr, wir schauen noch eine Runde Netflix (übrigens das erste Mal, dass wir hier abends mal TV schauen!) und dann gucken wir mal was uns am morgigen Tag erwartet.

Bis dahin!

Kommentare:

  1. Ist der Zaun um den Pool damit keine Krokos schwimmen gehn?

    AntwortenLöschen
  2. Uiiihhh...total niedlich das Häuschen.
    Ich wünsche euch noch ne schöne Restzeit in den USA.
    LG Doris

    AntwortenLöschen